miteinander füreinander
auenwald-siegel-1610

Berufsorientierungsprogramm

Durch die Teilnahme am Berufsorientierungsprogramm (BOP) erhalten die Schülerinnen und Schüler bereits früh eine Orientierung für ihre Zukunft. Nicht nur die Berufswahlkompetenz wird verbessert, auch die Stärkung der Ausbildungsreife und die persönliche Einschätzung der Stärken und Schwächen sowie Interessen.

Dazu gehören:

Potenzialanalyse in Klasse 7

In Klasse 7 findet eine dreitägige Potenzialanalyse zur eigenen Kompetenzfeststellung im JAW in Schleswig statt.
Es werden unterschiedliche Praxissimulationen mit den Schülerinnen und Schülern durchgeführt, in denen sie ganz genau von Fachleuten beobachtet werden. Anschließend bekommen sie eine exakte Rückmeldung über ihre Stärken und Fähigkeiten.

In Praxissimulationen in unterschiedlichen berufsrelevanten Bereichen bekommen die Schülerinnen und Schüler eine Rückmeldung über ihre Stärken und Fähigkeiten. Darauf aufbauend werden die Jugendlichen mit weiteren Förderangeboten und Handlungsfeldern in die Lage versetzt, ein realistisches Bild ihrer beruflichen Möglichkeiten zu entwickeln.

Werkstatttage in Klasse 8

Zwei Wochen lang besuchen die Jugendlichen das JAW in Schleswig und können praktische Erfahrungen sammeln. Sie erhalten einen guten Einblick in verschiedene Berufsfelder und lernen die Arbeitswelt im Allgemeinen besser kennen.
Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, in die Bereiche Holztechnik, Verkauf, Hauswirtschaft, Metalltechnik sowie Erziehung/Gesundheit und Soziales hineinzuschnuppern. In den einzelnen Berufszweigen werden sie dabei von erfahrenen Ausbildungsleitern betreut und angeleitet.