Der Kennlerntag des neuen 5. Jahrgangs  

Am 8. September 2017 kamen die neu eingeschulten Klassen der Auenwaldschule 5a, 5b und 5c mit ihren Klassenlehrkräften Frau Salloch, Frau Benkelmann und Herrn Schwaner zum Kennlerntag in der Sporthalle zusammen. Dies war leider notwendig, da das Wetter nicht mitspielte und unser schönes Außengelände und der Wald nicht nutzbar waren.

Es tat der Stimmung aber zum Glück keinen Abbruch und aufgrund des großen Spielfundus und der Größe der Sporthalle konnten die Teamtrainer Gym und Peters dort am Morgen drei quirlige Klassen in Empfang nehmen.

Gestartet wurde mit Spielen, die den Zusammenhalt des Klassenverbandes stärken sollten. Drache, Prinz, Prinzessin und das Bankspiel gehörten dazu. Die Kinder erkannten, dass Absprachen notwendig sind, um zu einem Gruppenziel zu kommen. Das klappte bei vielen gut.

Nach einer Frühstückspause durften die Schüler alle Geräte aus den Garagen holen und sich daraus je Klasse eine Burg bauen, in der sichtbar ein farbiges Band, die Flagge, aufgehängt wurde. Mit sämtlichen zur Verfügung stehenden Weichbällen als Munition, musste die Flagge des Gegners erobert und gleichzeitig die eigene verteidigt werden. Wiederum waren Absprachen notwendig, aber auch Fairness und Geschick waren gefragt. Natürlich kam bei diesem Spiel auch der Spaß nicht zu kurz und die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer konnten als Beobachter im Hintergrund einen Eindruck zum Gesamtverhalten der Klasse aber auch einzelner Schüler gewinnen. Es folgte nach dem Abbau eine Mittagspause, in der alle neue Energie in Form von Essen und Trinken zu sich nahmen, um dann mit weiteren Spielen, wie dem Universum oder der Eisscholle, erneut Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen.

Um 13 Uhr waren Schüler und Trainer platt und verabschiedeten sich ins Wochenende.

Gym