Um den Montag nach den Ferien und vor dem – in diesem Jahr freien – Reformationstag sinnvoll zu gestalten, hatte Frau Harms eine tolle Idee:

Wir führen einen Projekttag rund um das Thema Reformation und Martin Luther durch.

Alle Lehrkräfte machen sich seit Monaten Gedanken dazu und es ist ein bunter Strauß unterschiedlichster Projektangebote zustande gekommen. Da findet bestimmt jede Schülerin und jeder Schüler etwas, dass sie oder ihn interessiert.

Als Projekte werden angeboten: Ablassbriefe schreiben, Heilsalben herstellen, Luther – Der Mensch, Lutherhaus und Schlosskirche basten, Ritterspiele, Römische Zahlen, Luther – Der Film, Luther – Das Kartenspiel, Schreibwerkstatt, 95 Thesen – ein Kunstprojekt, 95 Thesen – brandaktuell, Martin Luther im Bild, Geschichte der Reformation (Film – Gespräch – Plakat), Choräle mit Instrumenten spielen, Spiele im Mittelalter, Hexenverfolgung, Töpfern, Katharina Luther – eine Powerfrau.

Die Projekte sind entweder zwei oder vier Stunden lang. Die Schüler und Schülerinnen wählen entweder ein vierstündiges oder zwei zweistündige Projekte. Es mussten auch jeweils Zweit- und Drittwünsche angegeben werden, da es ja sein könnte, dass einige Projekte besonders beliebt sind. Nächste Woche werden dann alle in die Projekte verteilt und jeder weiß dann noch vor den Ferien, bei welchen Projekten er dabei sein darf. Am Projekttag selbst wird es in der 5. Stunde eine Präsentation einiger Projekte für die ganze Schule in der Aula geben.

Wir freuen uns auf einen interessanten und kreativen Projekttag, an dem hoffentlich alle ihren Spaß haben, und natürlich auch auf den freien Reformationstag.

Die folgenden Projekte stehen zur Verfügung: